Wie Ihnen ein Haushaltsbuch hilft, Ihre Finanzen im Griff zu haben
Artikel 3 Min. Lesezeit

Wie Ihnen ein Haushaltsbuch hilft, Ihre Finanzen im Griff zu haben

Ein Haushaltsbuch hilft Ihnen, Ihre Ausgaben zu kontrollieren und Geld zu sparen. Erfassen Sie dazu einmalig Ihre Einnahmen und festen Ausgaben. Wenn Sie diese Ausgaben von den Einnahmen abziehen, ergibt sich daraus Ihr Budget, über das Sie jeden Monat frei verfügen können. Schreiben Sie am besten regelmäßig Ihre täglichen Ausgaben auf, damit Sie nichts vergessen. Das lohnt sich: Nach 1 bis 3 Monaten haben Sie bereits einen guten Überblick über Ihre Finanzen.

Kennen Sie das? Der Monat hat kaum begonnen und schon ist fast das ganze Gehalt wieder weg. Gerade am Monatsanfang sind hohe Ausgaben für Miete, Strom oder Versicherungen fest verplant. Ein Haushaltsbuch hilft Ihnen dabei, Ihre Ausgaben zu kontrollieren und unnötige Kosten zu identifizieren. So bekommen Sie einen guten Überblick, können Ihr Budget besser einteilen und Geld sparen.

Um ein Haushaltsbuch zu führen, müssen Sie nicht bis zum Monatsersten warten. Sie können jederzeit anfangen.

In drei Schritten das eigene Budget ermitteln

  1. Schreiben Sie zuerst alle monatlichen Einnahmen Ihres Haushalts auf.
  2. Nun tragen Sie alle festen Ausgaben ins Haushaltsbuch ein. Das sind alle Ausgaben, die regelmäßig anfallen, wie z. B. Miete oder Stromkosten.
  3. Die monatlichen Einnahmen abzüglich der monatlichen festen Ausgaben ergeben Ihr Budget für Ihre laufenden, täglichen Ausgaben. Das ist Ihr Geld zum Leben, also der Betrag, den Sie monatlich ausgeben können ohne ins Minus zu rutschen. Dieses Budget können Sie mit Hilfe des Haushaltsbuchs aktiv steuern. Das hilft Ihnen beim Sparen. Details zur Berechnung eines Budgets finden Sie im Artikel „Wie berechne ich mein Budget?“.

Wenn Sie in Ihrem Haushaltsbuch das Budget aus mehreren Monaten vergleichen, erkennen Sie sofort Monate mit größeren finanziellen Schwankungen. Dieser Überblick erleichtert es Ihnen, die Monate zu finden, in denen es unter Umständen finanziell enger wird, z. B. weil ein hoher Jahresbeitrag für die Autoversicherung fällig wird. Um solche Engpässe zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, größere Beträge (z. B. für Versicherungsbeiträge) in Monatsraten auf einem Tagesgeldkonto anzusparen. Rechnen Sie dazu feste Jahres-, Halbjahres- und Vierteljahreskosten auf Monatsbasis um. Das erleichtert Ihre Planungen.

Erfassen Sie Ihre täglichen Ausgaben
Sammeln Sie alle Kassenbons und sonstigen Rechnungen, um sie im Haushaltsbuch zu erfassen. Zu den täglichen Ausgaben zählt Ihr Einkauf im Supermarkt oder der Besuch beim Frisör, aber auch der Kaffee unterwegs. Gerade kleine Beträge summieren sich schnell zu größeren Posten. Daher ist es wichtig, über eine gewisse Zeit alles festzuhalten, um diese kleinen versteckten Kosten aufzuspüren. Beziehen Sie dazu alle Familienmitglieder mit ein, damit nichts vergessen wird. Die täglichen Ausgaben werden auch veränderliche Ausgaben genannt.

Gewöhnen Sie sich beim Eintragen Ihrer Ausgaben einen festen Rhythmus an. So halten Sie länger durch.

Wenn Sie von Ihrem Budget diese täglichen, veränderlichen Ausgaben abziehen, ergibt sich daraus Ihr Saldo. Dieser Wert sollte idealerweise positiv sein, denn nur so sind Sie für unerwartete Ausgaben gut gerüstet. Bilden Sie für Unerwartetes Rücklagen, etwa für Reparaturen oder größere Anschaffungen.

Mit dem Haushaltsbuch sparen
Fassen Sie ähnliche Ausgaben in Kategorien zusammen, wie z. B. „Essen und Trinken“ oder „Kleidung“. So erkennen Sie, welche Ausgabenbereiche Ihr Budget besonders belasten. Besonders kleine und spontane Bargeldausgaben wie Snacks, Kaffee oder Zeitschriften wachsen über den Monat oft zu beachtlichen Beträgen an. Wer hier genau hinschaut, kann mit einem Haushaltsbuch bares Geld sparen: Je nach Gesamtbudget sind so drei- bis vierstellige Beträge im Jahr drin.

Nachdem Sie mindestens 1 bis 3 Monate lang Ihre Ausgaben in Ihrem Haushaltsbuch erfasst haben, können Sie Ihr Budget genauer unter die Lupe nehmen und die Geldströme auswerten. Je länger Sie Haushaltsbuch führen, umso aussagekräftiger werden Ihre Auswertungen.

Haushaltsbuch online führen

Sie möchten Ihr Haushaltsbuch online führen? Dann haben wir für Sie zwei kostenfreie Angebote. Der Web-Budgetplaner ermöglicht Ihnen eine umfangreiche Auswertung zur Ihren Ausgaben, die Finanzchecker-App ermöglicht Ihnen eine schnelle Erfassung auch von unterwegs.

Web-Budgetplaner
Finanzchecker App für Android
Finanzchecker App für iOS

Passende Ratgeber

Stichworte

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Artikel liegt
jetzt in Ihrem Warenkorb.
Die Broschüren und ihr Versand sind für Sie kostenfrei.

Statt online können Sie auch telefonisch bestellen: 030 20455-818

Als Sparkasse bestellen Sie bitte per E-Mail an guh@dsgv.de.

Bestellwünsche mit Lieferadresse außerhalb Deutschlands richten Sie bitte auch per E-Mail an guh@dsgv.de.
Die Broschüren und ihr Versand sind für Sie kostenfrei.

Statt online können Sie auch telefonisch bestellen: 030 20455-818

Als Sparkasse bestellen Sie bitte per E-Mail an guh@dsgv.de.

Bestellwünsche mit Lieferadresse außerhalb Deutschlands richten Sie bitte auch per E-Mail an guh@dsgv.de.
Bitte beachten Sie die maximale Bestellmenge von 50 Stück pro Ratgeber.