Einen Kredit gemeinsam mit dem Partner aufnehmen?
Artikel 3 Min. Lesezeit

Einen Kredit gemeinsam mit dem Partner aufnehmen?

Ein gemeinsamer Kredit mit dem Partner kann unter Umständen die Kreditkonditionen verbessern. Eine Mithaftung entsteht erst dann, wenn beide Partner den Kreditvertrag unterschreiben oder einer für den anderen bürgt. Das gilt auch nach einer Trennung. Bei Unverheirateten ist ein Partnerschaftsvertrag sinnvoll, der beispielsweise die Zins- und Tilgungszahlungen regelt.

Häufig fragen Kreditinstitute bei der Vergabe von Krediten nach einem weiteren Kreditnehmer, z. B. dem Partner oder Ehepartner. Zwei Kreditnehmern werden unter Umständen günstigere Konditionen eingeräumt als einem allein. Denn eine zusätzliche Person mit einer hohen Kreditwürdigkeit bietet für das Kreditinstitut eine höhere Sicherheit, dass der Kredit tatsächlich zurückgezahlt werden kann.

Um zu entscheiden, ob Sie den Kreditvertrag zusammen mit Ihrem Partner unterschreiben, ist es wichtig vorher zu klären:
• Wollen Sie wirklich beide den Kredit aufnehmen?
• Lässt das gemeinsame Haushaltsbudget die pünktliche Rückzahlung zu?

Wann eine Mithaftung bei Krediten entsteht
Egal ob Sie verheiratet sind oder nicht: Wenn der Andere alleine einen Kredit aufgenommen hat, müssen Paare nicht für die Verpflichtungen des anderen Partners aufkommen. Denn nur, wenn beide Partner den Kreditvertrag unterschrieben haben oder einer für den Anderen bürgt, haften beide für die Schulden – auch nach einer Trennung.

Anders sieht es aus, wenn sich Paare entscheiden, gemeinsam einen Kredit aufzunehmen: In diesem Fall entsteht eine Mithaftung. Die Bank kann in der Regel von jedem der Partner die Rückzahlung des Kredits und Zahlung der Zinsen verlangen.

Bei langfristigen Krediten wie einer Immobilienfinanzierung ist für Unverheiratete eine Rechtsberatung sehr empfehlenswert.

Was Unverheiratete beachten sollten
Bei unverheirateten Paaren ist es wichtig, insbesondere bei langfristigen Finanzierungen (z. B. Kauf einer Immobilie) klare Absprachen und juristische Vereinbarungen zu treffen. Sinnvoll ist beispielsweise ein notariell beurkundeter Partnerschaftsvertrag zwischen den Partnern. Der Partnerschaftsvertrag regelt beispielsweise, wer in welcher Höhe die Zins- und Tilgungszahlungen übernimmt und wer zu welchem Anteil für die Rückzahlung im Verhältnis zwischen den Partnern haftet.

Für den Partner bürgen
Bei einer Personensicherheit erklärt sich jemand als sogenannter Bürge oder Garant bereit, für die Schulden eines Anderen zu haften, z. B. in Form einer Bürgschaft. Zahlt der Kreditnehmer nicht, springt der Bürge ein – und das gegebenenfalls mit seinem gesamten Vermögen.

Lassen Sie sich wegen der weitreichenden Konsequenzen einer Bürgschaft vor der Unterschrift rechtlich beraten.

Es kommt vor, dass Kreditinstitute ein Darlehen nur vergeben, wenn auch der Partner des Kreditnehmers den Kreditvertrag unterschreibt oder hierfür die Bürgschaft übernimmt. Das kann sittenwidrig sein, wenn der Bürge „krass“ finanziell überfordert wird, z. B. weil er kein eigenes Vermögen hat, die Bürgschaft nur aus emotionaler Verbundenheit eingegangen wurde oder der Gläubiger die Verbundenheit zweier Menschen für seine Zwecke ausnutzt.

 

Passende Ratgeber

Stichworte

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Artikel liegt
jetzt in Ihrem Warenkorb.
Die Broschüren und ihr Versand sind für Sie kostenfrei.

Pro Ratgeber können Sie maximal 5 Stück bestellen. Wenn Sie eine größere Menge benötigen, benutzen Sie unser Bestellformular oder wenden Sie sich bitte an guh@dsgv.de.

Bestellwünsche mit Lieferadresse außerhalb Deutschlands richten Sie bitte auch per E-Mail an guh@dsgv.de.
Die Broschüren und ihr Versand sind für Sie kostenfrei.

Pro Ratgeber können Sie maximal 5 Stück bestellen. Wenn Sie eine größere Menge benötigen, benutzen Sie unser Bestellformular oder wenden Sie sich bitte an guh@dsgv.de.

Bestellwünsche mit Lieferadresse außerhalb Deutschlands richten Sie bitte auch per E-Mail an guh@dsgv.de.
Sie haben die maximale Bestellmenge von 5 Stück pro Ratgeber überschritten. Bitte korrigieren Sie Ihre Bestellmenge.