in den Warenkorb

Fahrplan Taschengeld

Fahrplan Taschengeld für Eltern und Kinder

Taschengeld ist wichtig, damit Kinder früh erste eigene Erfahrungen mit Geld sammeln. Deshalb sollten Taschengeldzahlungen zum ganz normalen Alltag in den Familien gehören.

Taschengeld macht Sinn

Kinder lernen durch Taschengeld, ihr Geld einzuteilen und erfahren, dass manche Wünsche nur durch Sparen zu realisieren sind. Sie entwickeln durch das eigene Geld finanzielle Eigenständigkeit und übernehmen Verantwortung für ihre Kaufentscheidungen. Wünsche und finanzielle Möglichkeiten sollten Eltern und Kinder gemeinsam diskutieren.

Taschengeld hat eigene Regeln

  • Kinder dürfen selbst bestimmen, wofür sie das Taschengeld ausgeben.
  • Taschengeld sollte regelmäßig und in fester Höhe gezahlt werden.
  • Taschengeld ist kein Druck- oder Erziehungsmittel.
  • Keinen "Nachschlag" geben - Kinder müssen lernen, das Geld einzuteilen.
  • Mit den Kindern über Geld sprechen: Die finanzielle Situation der Familie ist kein Tabu.
  • Getrennt lebende Eltern sollten sich auf eine Summe einigen.
  • Mit kleinen "Extra-Jobs" können sich Kinder etwas dazuverdienen.
  • Für größere Geldgeschenke gemeinsam Sparziele festlegen.

Unterstützung für Eltern im Umgang mit Taschengeld

Der Elternflyer "Fahrplan Taschengeld" enthält neben Orientierungswerten zur Taschengeldhöhe auch pädagogische Empfehlungen und Informationen zur Einrichtung eines Jugendkontos. Dem Flyer beigefügt ist eine Drehscheibe für Kinder und Jugendliche, die neben dem Taschengeld auch das neu vorgeschlagene Budgetgeld für größere Ausgabenposten abbildet.
Die Infos unterstützen somit die Eltern-Kind-Gespräche rund um Taschengeld, Konsum und Sparen.
                           
Der Fahrplan Taschengeld kann kostenfrei über den Warenkorb bestellt werden.

Ratgeber

Online-Planer

Vorträge

Faktenbox Geld

Infothek

Foren

Über uns

Presse

RSS-Feeds von Geld und Haushalt hier kostenlos abonnieren:

RSS-Feed Presse RSS-Feed Verbrauchertipps