in den Warenkorb

Budgetkompass für Jugendliche

Jugendliche und ihr Taschengeld

Vor allem Kinder und Jugendliche, deren finanzielle Quellen noch nicht so kräftig sprudeln, haben häufig Ebbe im Portmonee. Die Kunst besteht darin, das Beste aus dieser Situation zu machen. Schlauer einkaufen ist der eine Weg, kluger Umgang mit Geld ein anderer.

Finanziell unabhängig mit dem Budgetkompass

Der Budgetkompass für Jugendliche, ein Ratgeber aus der Reihe Budget von Geld und Haushalt, zeigt wie das geht.

Am wichtigsten ist zunächst, die eigenen Einnahmen und Ausgaben im Gleichgewicht zu halten. Der Budgetkompass hilft daher erst einmal zu überprüfen, wofür das Taschengeld ausgegeben wird. Für größere Wünsche wie den Führerschein, das eigene Moped oder ein neues Handy lohnt es sich, langfristige Sparziele zu stecken. So eröffnet man sich die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wann man wofür sein Geld ausgibt und erobert sich so finanzielle Unabhängigkeit.

Mit dem Budgetkompass für Jugendliche die Schuldenfalle vermeiden

Der Budgetkompass für Jugendliche bietet zudem einen Überblick, mit welchen Kostenfallen man bei Handy- und Internetangeboten rechnen muss und wie Konsumtricks das Kaufverhalten beeinflussen. Wie man aus einer Schuldenfalle herauskommt oder diese von vornherein vermeidet, zeigt der Ratgeber außerdem.

Wenn das Geld trotzdem nicht reicht, bessern Schüler ihr Taschengeld oft mit kleinen Jobs auf. Welche Rahmenbedingungen dann für Jugendliche gelten stellt der Budgetkompass genau vor. Auch das erste eigene Konto kommt dabei nicht zu kurz.



Ratgeber

Online-Planer

Vorträge

Faktenbox Geld

Infothek

Foren

Über uns

Presse

RSS-Feeds von Geld und Haushalt hier kostenlos abonnieren:

RSS-Feed Presse RSS-Feed Verbrauchertipps