Das finanzielle Fundament fürs Eigenheim

Kostenfreier Ratgeber: Große Wünsche solide planen

02.01.2013 – Pressemitteilung

Berlin, Januar 2013. Deutschland bleibt ein Land der Häuslebauer: Das Eigenheim zählt weiter zu den größten Wünschen der Bundesbürger, nicht zuletzt als Baustein für die private Altersvorsorge.

Ein Haus oder eine Eigentumswohnung erwerben die meisten indes nur einmal im Leben - entsprechend gut will die Entscheidung überlegt sein. Vor allem auf eine solide Finanzierung kommt es dabei an. Wenn die monatliche Rate aus dem Immobiliendarlehen sonst kaum noch finanziellen Spielraum lässt, droht aus dem Traumhaus eine Belastung zu werden.
Empfehlungen für ein solides Budget gibt die kostenfreie Broschüre "Finanzieren nach Plan", die beim Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe unter www.geld-und-haushalt.de direkt über das Bestellformular erhältlich ist oder telefonisch unter 030-20455818.

Auf über 40 Seiten informiert das Heft über alle Fragen rund um die Finanzierung großer und kleinerer Wünsche, ob als Autokredit oder Immobiliendarlehen. So können sich Verbraucher über die verschiedenen Kreditformen informieren, Checklisten nutzen oder das ABC der wichtigsten Fachbegriffe nutzen, von A wie "Abrufkredit" bis Z wie "zumutbare Belastung". Zudem wird in drei Schritten leicht verständlich eine gründliche Kreditplanung erklärt: Angefangen bei der Ermittlung des eigenen finanziellen Spielraums über den Vergleich verschiedener Kreditangebote bis zur Checkliste für die Kreditaufnahme.

Für Neubau oder Modernisierung
Die Tipps sind nicht nur hilfreich, wenn man einen Neubau plant. Auch wer ein vorhandenes Eigenheim zum Beispiel energetisch sanieren möchte, benötigt meist ein Modernisierungsdarlehen. Dabei ist es wichtig, sich auch über alle aktuellen Fördermöglichkeiten zu informieren.
So unterstützt die KfW Förderbank viele dieser Maßnahmen durch günstige Kredite über die Hausbank oder die Sparkasse.
 

Das private Budget im Griff
Die Rate fürs Eigenheim stellt eine feste, monatliche Belastung dar. Umso wichtiger ist ein guter Überblick über die eigenen Finanzen: Eine gründliche private Buchführung sorgt dafür, dass das Budget für die laufenden Kosten nicht überschritten wird. Einnahmen und Ausgaben lassen sich zum Beispiel mit der kostenfreien Broschüre "Mein Haushaltskalender 2013" einfach festhalten. Wer möchte, kann die private Kasse auch online am Computer oder per Smartphone führen: Der Web-Budgetplaner auf www.geld-und-haushalt.de macht es möglich.

PDF downloaden

WARENKORB

Kontakt

Kontakt

Beratungsdienst Geld und Haushalt
Charlottenstraße 47
10117 Berlin

Stefanie Zahrte

E-Mail schreiben

Download

Pressefoto 1

Bildrechte: Deutscher Sparkassenverlag/ Abdruck frei nur mit Pressemitteilung

JPEG herunterladen [5,3 MB]

Pressefoto 2

Bildrechte: Deutscher Sparkassenverlag/ Abdruck frei nur mit Pressemitteilung

JPEG herunterladen [4,6 MB]

Pressefoto 3

Bildrechte: Deutscher Sparkassenverlag/ Abdruck frei nur mit Pressemitteilung

JPEG herunterladen [4,4 MB]

Ratgeber

Onlineplaner

Vorträge

Faktenbox Geld

Infothek

Foren

Über uns

Presse

RSS-Feeds von Geld und Haushalt hier kostenlos abonnieren:

RSS-Feed Presse RSS-Feed Verbrauchertipps