Frühzeitige private Vorsorge verringert Altersarmut

06.09.2012 – Pressemitteilung

Berlin, 6. September 2012. In der politischen Diskussion steht  die Einführung einer Zuschussrente, um der drohenden Altersarmut künftiger Generationen entgegenzuwirken. Doch profitieren kann davon nur, wer auch privat fürs Alter vorgesorgt hat. Die kostenlose Broschüre „Budgetkompass 55plus“ vom Beratungsdienst Geld und Haushalt hilft, die eigene finanzielle Situation zu analysieren und die richtigen Weichen für den Ruhestand zu stellen. 

Der Eintritt in den Ruhestand ist vor allem für die Menschen schwierig, die lange gearbeitet haben und trotzdem nicht mehr Rente als die Grundsicherung bekommen. Durch die Zuschussrente will die Bundesregierung gegensteuern und die reguläre Pension auf 850 Euro im Monat aufstocken. Dieses Extra ist aber an Bedingungen geknüpft: So muss der Rentner mindestens 40 Rentenversicherungsjahre aufweisen können und zusätzlich privat vorgesorgt haben. In einigen Jahren sollen die Anforderungen für die Versicherungsjahre und die private Altersvorsorge noch einmal steigen.
 
„Um sich optimal auf den Ruhestand vorzubereiten, sollte man sich frühzeitig mit dem Thema auseinandersetzen. Dazu gehört, die aktuelle und zukünftige finanzielle Situation zu analysieren und die Ergebnisse für die Budgetplanung aktiv zu nutzen“, so Korina Dörr vom Beratungsdienst Geld und Haushalt der Sparkassen-Finanzgruppe. Geld und Haushalt unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten rund um das Thema private Finanzen und hat für die Lebensphase vor dem Ruhestand den Ratgeber „Budgetkompass 55plus“ herausgegeben. Die Broschüre enthält Übersichten und Checklisten, die dabei helfen, den Finanzbedarf im Alter vorauszuplanen und die nötige Vorsorge heute zu berechnen. Zusätzlich unterstützt sie bei Themen, die während der Ruhestandsphase relevant werden.
 
Die Broschüre kann kostenlos über www.geld-und-haushalt.de bestellt oder heruntergeladen werden. Telefonische Bestellungen unter 01801-54 74 90 (3,9 ct/min aus dem Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 42 ct/min) oder postalisch bei Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, Postfach 11 07 40 in 10837 Berlin.
 

PDF downloaden

WARENKORB

Kontakt

Kontakt

Beratungsdienst Geld und Haushalt
Charlottenstraße 47
10117 Berlin

Stefanie Zahrte

E-Mail schreiben

Download

Pressefoto 1 - Titel hochauflösend

Bildrechte: Beratungsdienst Geld und Haushalt/ Abdruck frei mit Quellenangabe

JPG downloaden

Pressefoto 2 - Titelmotiv hochauflösend

Bildrechte: Beratungsdienst Geld und Haushalt/ Abdruck frei mit Quellenangabe

JPG downloaden

Ratgeber

Onlineplaner

Vorträge

Faktenbox Geld

Infothek

Foren

Über uns

Presse

RSS-Feeds von Geld und Haushalt hier kostenlos abonnieren:

RSS-Feed Presse RSS-Feed Verbrauchertipps