Verbrauchertipps

 

    Komplett umweltneutral zu verreisen, klappt nur zu Fuß oder mit dem Rad. Wenn Sie bei Ihrem Urlaub dennoch die Umwelt schonen wollen, verzichten Sie aufs Fliegen bei Strecken unter 700 km oder sorgen Sie, falls Sie doch fliegen, für einen Emissionsausgleich.

    In der EU kostet Telefonieren, Surfen, SMSen nicht mehr als zuhause. Aufpassen müssen Sie in allen Ländern außerhalb der EU und an Bord von Flugzeugen und Schiffen. Vor allem mobiles Internet kann sehr teuer werden.

    Falls Sie noch überlegen, wo Sie studieren sollten: Schauen Sie doch mal, wie hoch die Lebenshaltungskosten in den verschiedenen Studienorten so sind. Das hilft vielleicht bei der Entscheidung.

    Das neue Schuljahr rückt näher. Falls Sie noch nicht alle Schulmaterialien gekauft haben: Schulbücher gibt’s häufig auch gebraucht. Und wenn es ganz knapp wird – vielleicht haben Sie auch Anspruch auf staatliche Hilfen, um Ihre Kinder für die Schule auszustatten.

    Vor dem Urlaub gilt: Kopieren Sie Ihre wichtigsten Reisedokumente wie Reisepass, Flugtickets, Impfausweis, Kreditkarten und ggf. die Adresse der deutschen Auslandsvertretung. Haben Sie außerdem die Nummer zur Kreditkarten- oder Handysperrung parat: International gilt die +49 116116. Am besten bewahren Sie alles an separater Stelle im Gepäck auf und speichern es in Ihrem E-Mail-Postfach.

    Seit Juli haben Sie bei Pauschalreisen (die ab dem 1.7.2018 gebucht wurden) 2 Jahre Zeit, Reisemängel anzuzeigen (früher: 1 Monat). Aber: Vor Ort müssen Sie Ihrem Veranstalter die Reisemängel bereits mitteilen und am besten dokumentieren.

    Restliche Fremdwährung aus dem Urlaubsland geben Sie am besten noch vor Ort aus oder tauschen Sie dort um. In Deutschland werden für den Rücktausch nur Scheine akzeptiert und auch das lohnt sich oft nicht. Tipp: Am Flughafen spenden, Freunden mitgeben oder für die nächste Reise aufheben.

    Mit der App erfahren Jugendliche für 15 europäische Länder alles Wichtige über ihr Reiseland. Z. B.: Welche Regeln gelten im jeweiligen Land? Wo findet man medizinische Hilfe? Wie funktioniert das mit dem Bezahlen? Außerdem werden Sehenswürdigkeiten und Konzerte/Festivals genannt. Die App ist kostenlos und funktioniert auch offline.

    Gut zu wissen: Seit März 2018 dürfen Sie Ihre Streaming-Dienste für Filme, Musik, E-Books oder TV auch im Urlaub ohne zusätzliche Gebühren nutzen. Das gilt fürs EU-Ausland und für vorübergehende Zeiträume, wie Urlaub oder Auslandssemester.

    Im Web-Budgetplaner können Sie Budgets bzw. Sollwerte selbst festlegen. Die Sollwerte finden sich unter dem Menüpunkt „Extras“. Damit definieren Sie für eine bestimmte Zeit wie viel Sie z. B. fürs Essen unterwegs ausgeben können. Praktisch ist das auch für den bevorstehenden Urlaub. Unter „Auswertungen/Soll-Ist-Vergleich“ wird jederzeit angezeigt, wie viel vom Budget noch übrig ist.

    Zahlt der andere Elternteil nicht oder zu wenig Unterhalt, kann das Jugendamt mit einem Unterhaltsvorschuss einspringen: Alleinerziehende bekommen dann für Kinder unter 6 Jahren 154 Euro monatlich, für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 205 Euro und für 12-17-Jährige 273 Euro monatlich.

WARENKORB

Ratgeber

Onlineplaner

Vorträge

Faktenbox Geld

Infothek

Foren

Über uns

Presse

RSS-Feeds von Geld und Haushalt hier kostenlos abonnieren:

RSS-Feed Presse RSS-Feed Verbrauchertipps